Persönliches

  • Über mich

  • Hallo und herzlich willkommen!

    Mein Name ist Sebastian Gerlich und ich bin in Halle an der Saale geboren. Mein Jahrgang ist wie ein guter Wein aus dem Jahre 1983. Aufgewachsen bin ich ebenfalls in Halle an der Saale, wobei ich meinen Wohnsitz in Mötzlich habe. Dieses kleine Dorf am Stadtrand ist Grenzgebiet der Stadt Halle. Beruflich habe ich mich nach meinem Abschluss der mittleren Reife in Richtung technische Informatik entwickelt, wobei meine zu Anfangs begonnene Maler - und Lackiererausbildung lediglich meine Kreativität unter Beweis gestellt hat. Nach einiger Zeit des autodidaktischen Lernen und meiner Neugierde Beschaffenheiten zu hinterfragen, habe ich mich dann auch beruflich in der technischen Informatik etabliert und meinen ersten Abschluss als Assistent für Informatik absolviert um mit diesem zugleich notwendige Berufserfahrungen zu sammeln.

    Jahre der Arbeit motivierten mich einen weiteren Schritt zu gehen und die Fachinformatiker Zertifizierung für eine weitere 2-jährige Laufzeit zu absolvieren. Nach meiner vorzeitigen erfolgreichen Abschluss Zertifizierung bei der IHK Halle, beschloss ich den Ausbilderschein nach AEVO2009 zusätzlich zu den bereits beiden Ausbildungen zu absolvieren und darf mich seitdem Ausbilder für Fachinformatiker nennen. Das Leben führte mich auf unterschiedlichste Wege und somit gelang ich zu meinem aktuellen Arbeitgeber.

    Der Mensch besteht natürlich nicht aus Bits und Bytes und somit habe auch ich das Bedürfnis nach biologischer Inspiration und widme einen Teil meiner Zeit dem gemeinsamen Garten und den Haustieren. Etwas Zeit für eigene technische Projekte, wie zum Beispiel diese Internetseite sind dennoch ein wichtiger Bestandteil meiner Vita.

  • "Aus Ideen entstehen Projekte, aus Projekten entstehen Innovationen."

  • Ambition

  • Das Zusammenspiel vieler Faktoren aus der technischen und biologischen Informatik haben mich dahingehend inspiriert eine eigene Verbindung zu diesen Fachbereichen zu entwickeln. Durch die Vielzahl an Möglichkeiten welche gegeben sind, ist es des Öfteren nicht einfach den Durchblick zu behalten und up2Date zu bleiben. Berufliche Expertisen und damit verbundene Tätigkeiten begrenzen sich auf das wesentliche, was von einem Arbeitnehmer erwartet wird. Es ist für mich sehr wichtig, mich ebenfalls außerhalb meines beruflichen Tätigkeitsbereich zu informieren und neue Möglichkeiten zu entdecken. Wie Du vielleicht erkennen kannst, bezieht sich mein hauptsächlicher Interessenbereich auf die technische Informatik. Diese liefert mir stets auf neue Weise Einblicke in zukünftige Entwicklungen und Möglichkeiten, wodurch ich den Entschluss schon sehr früh gefasst habe mich intensiver damit zu beschäftigen.

    Ein weiterer Antrieb ist auch die Planung von Bauprojekten. Dabei handelt es sich um Handwerkstätigkeiten, wie zum Beispiel ein Fenster einbauen. Diese handwerklichen Fähigkeiten besitze ich bereits seit meiner Kindheit und habe durch den engsten Bekanntenkreis auch ein sehr großes Interesse daran entwickelt. Learning by Doing macht Spaß und diesen habe ich, wenn ich meine handwerklichen Fähigkeiten zum Einsatz bringen kann und das Resultat mich zufriedenstellt.

    Ein eigenes Projekt zu entwickeln und daraus die Resultate zu nutzen, ist nicht immer leicht. Die Schwierigkeiten eine Problemlösung zu entwickeln habe ich gelernt und auch mit Rückschlägen ist umzugehen, wenn das erwünschte Resultat nicht den eigenen Vorstellungen entspricht. Es nicht zu wagen eine Idee zu planen und umsetzen zu wollen, heißt für mich aus vergangenen Rückschlägen nichts gelernt zu haben, um es besser zu machen.